Grundsätzliches

Drehschieber oder Membran?

Bevor es nun mit einem Ziel vor Augen weitergeht, sollte man sich grunds├â┬Ątzlich ├â┬╝berlegen, ob man den 133er-Polini-Zylinder ├â┬╝ber Drehschieber oder ├â┬╝ber Geh├â┬Ąuse-Membraneinlass fahren will. Beides hat Vor- und Nachteile, die Meinungen gehen in diesem Punkt teils sehr weit auseinander. Fest steht: Es gibt Drehschieber-Motoren mit mehr als 20 PS. Aber auch Membran-Motoren mit mindestens ebenso viel und sogar mehr Leistung.
Leistungskurve Drehschieber
Oben die Leistungskurve des Drehschieber-Motors von Mathias Sch. (GSF: "amazombi"). PK 125 ETS-Geh├â┬Ąuse mit HP4, Original-Kurbelwelle, MRB-ASS, GS-Kolben, Malossi-Kopf, 30er Koso Vergaser und Hammerzombi-Auspuff.
Leistungskurve Membran
Und das hier ist die Leistungskurve des Membran-Motors von Olaf B. (GSF: "bodybuildinggym"). Er hat einen Einlass ├â┬╝ber beide Geh├â┬Ąuseh├â┬Ąlften.
Grunds├â┬Ątzlich ist es immer eine Schande, einen funktionierenden Drehschieber-Motor auf Membran aufzufr├â┬Ąsen, denn das l├â┬Ąsst sich nicht wieder r├â┬╝ckg├â┬Ąngig machen. Bei meinem Polini-Motor habe ich mich dennoch f├â┬╝r Membran entschieden. Wer sich da nicht sicher ist, sollte sich in der einschl├â┬Ągigen Literatur und in Rollerforen schlau machen, denn das Thema wird hier (noch) nicht weiter detailliert behandelt. Trotzdem hier eine ganz grobe Erkl├â┬Ąrung:
Drehschieber
Die Einlass-Steuerzeiten der Kurbelwelle bestimmen, wann und wie viel Gemisch in den Kurbelraum str├â┬Âmen kann. Die Welle sowie die Drehschieberdichtfl├â┬Ąche (wird oft auch Vorverdichterplatte genannt) k├â┬Ânnen jedoch noch nachbearbeitet werden (Rennwelle statt Original-Welle, flexen, dremeln), so dass man auch bei einem Drehschieber-Motor auf hervorragend quartermiletaugliche Steuerzeiten kommen kann. Nachteil: Je nach Bearbeitung wird der Roller sehr durstig...
Membran
Hat den Vorteil, dass sich der Motor genau die Gemischmenge nimmt, die er braucht. Das hei├â┬čt: Er ist nicht mehr abh├â┬Ąngig von den Einlass-Steuerzeiten der Kurbelwelle. Durch den von der Kolbenbewegung verursachten Unterdruck im Kurbelgeh├â┬Ąuse wird das Gemisch durch die nur einseitig ├â┬Âffnende Membran angesaugt. Vorteil: Membran ist spritsparender. Nachteil: Die Membranzungen arbeiten nicht in jedem Drehzahlbereich optimal. So k├â┬Ânnen sie bei hohen Drehzahlen flattern und bei niedrigen nicht weit genug ├â┬Âffnen, weil sie zu steif sind. Au├â┬čerdem k├â┬Ânnen sie auch zerbr├â┬Âseln.

Vorwort

Ur-Setup des GSF-Polini

Letztes Setup des GSF-Polini

Stand Oktober 2006

Grundsätzliches

Grunds├Ątzliche ├ťberlegungen zum Setup

Drehschieber oder Membran?

Komponenten

Kurbelwelle

Vergaser

Ansaugstutzen

L├╝fterrad

Lager/Wellendichtringe

Zylinder & Kopf

Plug & Play?

Steuerzeiten allgemein

Steuerzeiten ermitteln

Zylinder-├ťberstr├Âmer

Kolben & GS-Kolben

Boostport

Quetschkante

Malossi 136 oder Polini-Zylinderkopf?

Auslass

Auslass II

Sehnenma├č/Bogenma├č

Gehäuse

Kaltmetall oder Aufschweißen?

Geh├Ąuse-├ťberstr├Âmer

Dichtfl├Ąche planen

Einlass

Kupplung

XL2 vs. Normal

Kupplung & Prim├Ąr & GSF-Repkit

Zündung & Elektrik

Umr├╝stung auf elektronische Z├╝ndung

Beitrag von Ian (GSF-Nick: "insomnio") & Skizzen von "bobcat"
©2005 by Dittmar
MilkyCMS v2.3 by MilkyMEDIA FfM